Vom 27. Mai bis 16. Juni 2009 durch Asturien und Galicien
350 km auf dem CAMINO DEL NORTE 


Eigentlich war die Rückkehr auf den camino schon für 2007 geplant. Aber am ersten Weihnachtsfeiertag 2006 hat sich Rita das linke Fußgelenk gebrochen. Ein Splitterbruch, mit Platten und Schrauben "gerichtet"- die camino - Planungen wurden auf Eis gelegt. Fraglich war, ob es überhaupt möglich sein wird, wieder solche Strecken mit dem Rucksack auf dem Rücken zu gehen. Jakobus hat es gut mit uns gemeint - die Heilung verlief sehr gut. 



Dann das Geburtstagsgeschenk von Rita Ende Februar: Eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela! Nun ging alles Schlag auf Schlag: Flüge suchen und buchen, Hundepensionen besichtigen und auswählen, wer mäht Rasen, gießt die Blumen, leert den Briefkasten ........
Am 27. Mai 2009 früh um 04:50 war es so weit:  Flug von Nürnberg über Palma de Mallorca (!) nach Oviedo (Asturias) - Abfahrt zuhause um 02:00 - wer kann da vorher schlafen??? 



Schon im Landeanflug konnten wir St. Esteban de Pravia sehen - unser Ziel für den ersten Tag und die erste Nacht. Beide Rucksäcke sind angekommen - auch wenn man dem einen ansieht, dass er geöffnet wurde. Aber wen wundert´s bei den Alu-Trinkflaschen und Ladegeräten mit Kabeln!


Die Küste im Endteil des Landeanflugs